Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00887bf/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w00887bf/system/libraries/Template.php on line 146 NFS09 - not for sale - BVB Fanclub - 1:0 - Lewandowski und Weidenfeller sichern Borussia den Sieg im "Kampf der Giganten"

News / Aktuelles

1:0 - Lewandowski und Weidenfeller sichern Borussia den Sieg im "Kampf der Giganten"

12.04.2012 09:09 von R. J.

BVB-Bayern

Vor 80.720 Zuschauern im restlos ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK war Borussia Dortmund im ersten Durchgang die bessere Mannschaft mit den klareren Aktionen, konnte seine guten Torchancen aber nicht nutzen. Im zweiten Durchgang ging der BVB durch ein Tor von Lewandowski in Führung (77.). In einer dramatischen Schlussphase hielt Weidenfeller den Sieg fest, indem er in der 86. Minute einen Elfmeter von Robben parierte.

Ausgangslage :
Zum siebten Mal trafen Borussia Dortmund und Bayern München als Erster und Zweiter der Tabelle aufeinander. Die Bayern hatten die letzten drei Spiele gegen den BVB verloren, zuletzt aber mit starken Leistungen in Bundesliga und UEFA Champions League überzeugt. Dortmund war seit 23 Spielen ungeschlagen, der FCB hatte die letzten sechs Partien in Folge gewonnen.


Vor 80.720 Zuschauern im restlos ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK war Borussia Dortmund im ersten Durchgang die bessere Mannschaft mit den klareren Aktionen, konnte seine guten Torchancen aber nicht nutzen. Im zweiten Durchgang ging der BVB durch ein Tor von Lewandowski in Führung (77.). In einer dramatischen Schlussphase hielt Weidenfeller den Sieg fest, indem er in der 86. Minute einen Elfmeter von Robben parierte.

Ausgangslage :
Zum siebten Mal trafen Borussia Dortmund und Bayern München als Erster und Zweiter der Tabelle aufeinander. Die Bayern hatten die letzten drei Spiele gegen den BVB verloren, zuletzt aber mit starken Leistungen in Bundesliga und UEFA Champions League überzeugt. Dortmund war seit 23 Spielen ungeschlagen, der FCB hatte die letzten sechs Partien in Folge gewonnen.

Spielverlauf & Analyse :
Das Spiel begann so rasant, wie es die Tabellenkonstellation versprach: Keine 60 Sekunden waren gespielt, als Weidenfeller einen Kopfball von Gomez aus der Luft fischen musste. Auf der Gegenseite verfehlte Kuba das Tor gegen den heraus geeilten Neuer denkbar knapp (2.). Der BVB ließ in der Anfangsphase Ball und Gegner laufen und erspielte sich hochkarätige Möglichkeiten: Nach toller Kombination drang Kagawa in den Strafraum ein und legte für Großkreutz quer, der aus kurzer Distanz an Neuers Schienbein scheiterte. Auch den Nachschuss von Lewandowski konnte Bayerns Torwart parieren (6.).

Mit zunehmender Spieldauer konnten die Gäste das Spiel etwas beruhigen. Borussia dominierte aber weiterhin die Partie. Bayern beschränkte sich auf Konter und war primär darauf bedacht, die Dortmunder Offensive nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Es entwickelte sich eine intensive Partie mit vielen Zweikämpfen und Ballstafetten im Mittelfeld. Chancen waren in dieser Phase eher selten, zu sicher standen beide Teams defensiv. Kagawa suchte nach tollem Sololauf zu spät den Abschluss (25.), auf der anderen Seite schoss Kroos aus 20 Metern knapp vorbei (30.).

Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte Lewandowski in der 37. Minute: Nach einer Flanke von Kuba aus dem Halbfeld köpfte der Torjäger das Leder an den Pfosten. Der Ball sprang nach innen und konnte geklärt werden. Es war der 19. Aluminiumtreffer in der laufenden Saison! Die Dortmunder Führung zur Halbzeit wäre verdient gewesen: Bayern hatte zwar mehr Ballbesitz, Dortmund gefiel aber durch eine enorme Laufbereitschaft (über 60 Kilometer) und die klareren Aktionen.


Auch die erste Aktion nach dem Seitenwechsel gehörte dem BVB: Nach einer Flanke von Kuba bekam Kagawa beim Kopfball jedoch nicht genug Druck hinter den Ball, um Neuer zu gefährden (51.). Bayern fand langsam besser ins Spiel und suchte häufiger den Weg nach vorne. Ribery zog im Strafraum an Piszczek vorbei, setzte seinen Linksschuss aber hinter das Tor (60.).

Der BVB agierte in dieser Phase etwas zurückhaltender, zog in der Schlussviertelstunde aber das Tempo mit frischen Kräften an. Kagawa schoss nach tollem Dribbling am Tor vorbei (73.). Vier Minuten später fiel endlich die verdiente Führung: Eine Flanke von Schmelzer klärte die Münchener Defensive vor die Füße von Großkreutz. Der ließ sich an der Strafraumgrenze nicht zweimal bitten und hielt drauf. Mit der Innenseite der linken Hacke lenkte Lewandowski den Ball unhaltbar für Neuer zum 1:0 ins Netz (77.)! Der SIGNAL IDUNA PARK stand nach dem 20. Saisontreffer des Polen Kopf.

Doch die Freude währte - scheinbar - nur kurz. Robben ging im Duell mit Weidenfeller im Strafraum zu Boden, Schiedsrichter Kircher deutete sofort auf den Elfmeterpunkt. Der Holländer trat selber an und scheiterte am Dortmunder Keeper, der das Leder unter sich begrub (86.). Die Stimmung war auf dem Siedepunkt. "Deutscher Meister wird nur der BVB", skandierten die BVB-Fans.

Es wurde dramatisch: In der Nachspielzeit köpfte Subotic gegen die Latte des eigenen Tores, Robben vergab den Abpraller freistehend aus zwei Metern. Auf der anderen Seite traf Lewandowski nach einem Konter ebenfalls nur das Aluminium. Kurz danach war Schluss. Der Jubel kannte nach dem vierten Sieg gegen Bayern in Serie keine Grenzen.

Ausblick :
Nach dem Kracher ist vor dem Kracher: Am Samstag (14. April, 15.30 Uhr) gastiert der BVB beim FC Schalke 04. Auch das nächste Heimspiel hat es in sich, wenn das Team von Jürgen Klopp (21. April, 18.30 Uhr) Borussia Mönchengladbach im SIGNAL IDUNA PARK empfängt.

Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag
BORUSSIA DORTMUND - FC BAYERN MÜNCHEN 1:0 (0:0)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Kehl - Kuba, Kagawa, Großkreutz - Lewandowski
Bayern München: Neuer - Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba - Kroos, Luiz Gustavo - Robben, Müller, Ribery - Gomez
Einwechselungen: 74. Leitner und Perisic für Kagawa und Gündogan, 89. Owomoyela für Kuba - 61. Schweinsteiger für Müller, 75. Olic für Müller
Tor: 1:0 Lewandowski (77., Großkreutz)
Bes. Vork.: Weidenfeller hält Foulelfmeter von Robben (86., Weidenfeller an Robben)
Eckstöße: 3:4 (Halbzeit 2:3), Chancenverhältnis: 8:5 (5:1).
Schiedsrichter: Kircher (Rottenburg), Gelbe Karten: keine
Zuschauer: 80.720 (ausverkauft). Wetter: heiter, 11 Grad

 

Quelle: http://www.bvb.de

Zurück