Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00887bf/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w00887bf/system/libraries/Template.php on line 146 NFS09 - not for sale - BVB Fanclub - 2:1 gegen Mainz - Borussia ist nicht zu stoppen!

News / Aktuelles

2:1 gegen Mainz - Borussia ist nicht zu stoppen!

06.03.2012 10:20 von R. J.

Mainz

2:1 - BVB gewinnt packendes Spiel gegen Mainz -
Kuba und Kagawa treffen beim achten Sieg in Serie

80.720 Zuschauer beim Topspiel des 24. Spieltags im ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK sahen eine intensive erste Halbzeit, in der Kuba den BVB mit einem Traumtor verdient in Führung schoss (26.). In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit vergab Borussia viele gute Möglichkeiten und musste den Ausgleich durch Zidan verkraften (74.). Doch Kagawa sicherte dem BVB mit seinem Treffer zum 2:1 in der 77. Minute den achten Sieg in Serie.

Ausgangslage :
Der Tabellenerste traf auf den Elften. Mit 52 Punkten hatte der BVB fast doppelt so viele Zähler auf dem Konto wie Mainz (27). Doch im direkten Vergleich lag Borussia nur hauchdünn vorn (drei Siege, zwei Niederlagen, sechs Unentschieden). Zudem waren die Gäste seit fünf Spielen ungeschlagen und hatten sich Luft im Kampf gegen den Abstieg verschafft.


Spielverlauf & Analyse :
Mainz stand in der Anfangsphase aufmerksam, attackierte früh und machte es den Borussen schwer. Der BVB hatte zwar leichte Feldvorteile, brauchte aber fast zehn Minuten, um mit einer schönen Kombination zum ersten Mal eine Lücke in die gegnerische Abwehr zu reißen: Kagawa schickte Piszczek in den Strafraum, an dessen Flanke Großkreutz um Zentimeter vorbeirutschte (9.).

Mainz, das auf Konter lauerte und bei Ballgewinn sofort umschaltete, ließ immer wieder sein offensives Potential aufblitzen. Dortmund stand jedoch auf allen Positionen sicher und erhöhte kontinuierlich den Druck auf den Gegner. Mit einem traumhaften Zuspiel auf Kagawa hebelte Gündogan die gesamte Mainzer Defensive aus. Der Japaner stoppte das Leder im Strafraum mit der Brust, wurde beim Schussversuch aber abgeblockt. Doch Kuba hatte aufgepasst und hämmerte das Leder mit dem Vollspann zum 1:0 ins linke Lattenkreuz (26.). Der dritte Saisontreffer des Polen (sein elfter Scorerpunkt) war ein Traumtor!

Die Zuschauer hatten sich gerade vom Jubel erholt, als Lewandowski nach Traumpass von Hummels fast der zweite Treffer gelungen wäre. Sein Lupfer über Wetklo verfehlte das Tor nur knapp (29.). Dortmund blieb das spielbestimmende Team und kam kurz vor dem Seitenwechsel erneut durch Lewandowski zum Abschluss. Nach Kombination mit Großkreutz war der Winkel für den polnischen Torjäger aber zu spitz geworden (43.).

Personalien :
BVB-Cheftrainer Jürgen Klopp musste auf seinen Kapitän Kehl (Gelbsperre), Götze und Leitner verzichten, konnte aber auf Bender bauen, der sich im Spiel gegen Hannover vor sechs Tagen mehrere Prellungen im Gesicht zugezogen hatte. Daher musste die Startelf nur auf einer Position verändert werden: Gündogan rückte für Kehl in die Mannschaft. Bei Mainz fehlten neben Kirchhoff (Gelbsperre) auch Bell, Pospech, Risse und Svensson.

Taktik :
Während Borussia in der gewohnten 4-2-3-1-Grundordnung agierte, schickte Thomas Tuchel, der gegen den BVB häufig umstellt, sein Team in einem defensiv interpretierten 4-3-3 aufs Feld, in dem Zidan als zentrale Spitze agierte. Bei gegnerischem Ballbesitz wechselte Mainz in ein 4-5-1 und machte die Räume für den BVB eng.


Nach der Pause drängte der BVB auf den zweiten Treffer und brachte die Mainzer Hintermannschaft mit kurzen, flachen Kombinationen in Bedrängnis. Kagawa setzte Lewandowski in Szene, dessen wuchtiger Schuss aus 16 Metern von Wetklo pariert werden konnte (49.). Einziges Manko im Dortmunder Spiel war die Chancenverwertung: Zweimal Kagawa (50./57.) und Lewandowski (52./60.) sowie Schmelzer (58) ließen weitere gute Möglichkeiten ungenutzt.

Das Spiel bot den Zuschauern weiter hohes Tempo und viel spielerische Klasse. Mainz begegnete dem BVB nun zunehmend auf Augenhöhe. Nach der Einwechslung von Szalai rückte der quirlige Zidan hinter die Spitzen und belebte das Offensivspiel der Gäste. Ausgerechnet dem Ägypter, der in der Winterpause nach Mainz gewechselt war, gelang der Ausgleich: Nach Zuspiel von Szalai ließ er Weidenfeller aus zehn Metern keine Chance und traf zum 1:1-Ausgleich (74.).

Die Dortmunder Antwort folgte prompt: Der eingewechselte Perisic dribbelte sich durch die gegnerische Abwehr, Piszczek flankte in die Mitte des Strafraums, wo Kagawa das Leder aus kurzer Distanz zur erneuten Führung unter die Latte nagelte (77.). Ein verrücktes Spiel, der SIGNAL IDUNA PARK stand nach Kagawas achtem Saisontor Kopf! Und Sekunden nach Wiederanpfiff hätte Lewandowski nach Zuspiel von Schmelzer fast nachgelegt, verzog den Ball aber knapp (78.).

Der BVB agierte in der Schlussphase souverän und bejubelte am Ende einen verdienten Sieg, den achten in Serie - Vereinsrekord!

Ausblick :
Am kommenden Samstag gastiert der Spitzenreiter beim FC Augsburg (10. März, Anstoß 18.30 Uhr). Zum nächsten Heimspiel im SIGNAL IDUNA PARK empfängt das Team von Jürgen Klopp am 17. März (Samstag, 15.30 Uhr) den SV Werder Bremen.

Quelle: http://www.bvb.de

Zurück