Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00887bf/system/mbstring.php on line 143
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00887bf/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w00887bf/system/libraries/Template.php on line 146 NFS09 - not for sale - BVB Fanclub - 5:0 - Einbahnstraßenfußball im Westderby

News / Aktuelles

5:0 - Einbahnstraßenfußball im Westderby

22.10.2011 19:09 von R. J.

Borussia Dortmund nimmt Köln auseinander

Köln

80.200 Zuschauer im SIGNAL IDUNA PARK sahen Traumfußball der Schwarzgelben, die nach Treffern von Kagawa (7.), Schmelzer (25.) und Lewandowski (44.) bereits zur Halbzeit verdient mit 3:0 in Führung lagen. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte erneut der polnische Nationalspieler auf 4:0 (50.). Das Spiel lief nur in eine Richtung. Auch Kehl konnte sich mit seinem Kopfballtreffer noch in die Liste der Torschützen eintragen (66.).

Ausgangslage :
Der Tabellendritte traf auf den Zehnten. Die Kölner hatten neun ihrer 13 Punkte in den letzten vier Spielen geholt. Auswärts hatten sie in Hamburg (4:3) und in Leverkusen (4:1) gesiegt. Die Borussia hatte saisonübergreifend sieben ihrer letzten acht Heimspiele gewonnen. Die bisherige Bilanz gegen den 1. FC Köln unter Jürgen Klopp war makellos: Alle sechs Spiele hatte der BVB für sich entschieden (11:4 Tore).

Personalien :
Owomoyela, Barrios, Zidan und der gesperrte Perisic fehlten auf Seiten der Borussen. Im Vergleich zum Spiel in Piräus rückten Großkreutz (für Perisic) und Kehl (für Gündogan) in die Startelf. Kölns Trainer Stale Solbakken musste auf die Dienste von Novakovic, Geromel, Petit, Andrezinho, McKenna und Varvodic verzichten.

Taktik :
Beide Mannschaften agierten in einer 4-2-3-1-Grundordnung. Der BVB trat durch die Hereinnahme von Kehl, der gemeinsam mit Bender die "Doppelsechs" besetzte, zwar kompakter im Mittelfeldzentrum auf, stand jedoch wesentlich offensiver als die Gäste.

Spielverlauf & Analyse :
Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Von Verunsicherung bei den Schwarzgelben nach der Niederlage in Piräus keine Spur: Sechs Minuten waren gespielt, als Hummels einen Dortmunder Angriff mit einem langen Ball über die gegnerische Viererkette einleitete. Großkreutz zog bis zur Grundlinie und legte das Leder mit viel Übersicht nach innen, wo Kagawa aus fünf Metern eiskalt zum 1:0 einnetzte (7.). Der zweite Saisontreffer des Japaners!

Das Spiel der Borussen zeichnete sich durch Dominanz, Passsicherheit und schnelle Kombinationen aus. Köln hatte nichts entgegenzusetzen. Kapitän Kehl, der kurz nach Anpfiff minutenlang behandelt worden war, kam nach Zuspiel von Götze zwei Mal in aussichtsreicher Position zum Abschluss. Seinen ersten Versuch fischte Rensing aus dem Winkel (15.), der zweite strich über die Querlatte (18.). Zuvor war Hummels, den Sereno im Kölner Strafraum klar am Arm gezogen hatte, von Schiedsrichter Dr. Brych ein berechtigter Elfmeter verwehrt worden (17.).

Götze drang über rechts in den Strafraum ein, Bender setzte nach und spitzelte das Leder zu Schmelzer. Der Linksverteidiger fasste sich ein Herz und schlenzte den Ball von der Strafraumkante mit seinem rechten (!) Fuß zum 2:0 in den Winkel (25.). Mit regelrechten Jubelstürmen feierten die Mannschaftskollegen Schmelzer für seinen ersten (offiziell gewerteten) Treffer für den BVB.

Köln blieb weiterhin blass und hatte Glück, als Piszczek nach Vorlage von Götze noch knapp vorbeischoss (30.). Die Zuschauer sahen traumhafte Kombinationen des Deutschen Meisters. Piszczek bediente mit einem Pass durch die Nahtstelle der gegnerischen Defensive Bender, der das Leder direkt für Lewandowski auflegte. Aus kurzer Distanz ließ sich der Stürmer die Chance nicht nehmen und drückte den Ball über die Linie (44.). Die 3:0-Führung zur Halbzeit war auch in der Höhe verdient: 14:0 Torschüsse nach 45 Minuten sprachen Bände.

Der zweite Durchgang begann, wie der erste aufgehört hatte: Dortmund spielte, Köln schaute zu. Eine schnelle Kombination über den einwechselten Kuba (für Götze in die Partie gekommen) und Großkreutz nach einem zu kurz geratenen Abwehrversuch der Gäste vollstreckte Lewandowski aus zehn Metern eiskalt zum 4:0 (50.). Das siebte Saisontor des polnischen Stürmers!

Der 1.FC Köln brach auseinander: Sekunden nach Wiederanpfiff traf Kuba den Außenpfosten (51.). Auch Kehl verfehlte den Winkel mit seinem Schuss aus rund 20 Metern denkbar knapp (53.). Doch der BVB-Kapitän kam zu seinem verdienten Treffer: Hummels leitete mit einem langen Pass den nächsten Angriff ein. Kuba stoppt das Leder kurz vor der Grundlinie und legte butterweich für Kehl auf, der aus zehn Metern zum 5:0 einköpfte (66.).

Die Schwarzgelben schalteten mit der hohen Führung im Rücken nun einen Gang zurück, kontrollierten aber weiterhin souverän das Spielgeschehen. Köln schien nur noch um Schadensbegrenzung bemüht und konnte sich bei seinem Torwart Rensing bedanken, der in der 75. Minute vor dem Strafraum den heranstürmenden Kuba stoppte.

Weidenfeller auf der Gegenseite blieb bis zur 86. Minute beschäftigungslos, als er einen Distanzschuss von Podolski ins Seitenaus faustete. Kurz danach war Schluss. Die BVB-Fans feierten den vierten Bundesliga-Sieg in Serie.

Ausblick :
Englische Wochen: Für den BVB geht es am Dienstag (25.10., Anstoß 20.30 Uhr) weiter, wenn das Team von Jürgen Klopp im DFB-Pokal die SG Dynamo Dresden empfängt. Das nächste Bundesliga-Partie bestreiten die Borussen am Samstag (29.10., 15.30 Uhr) in Stuttgart, bevor drei Tage später (Dienstag, 01.11., 20.45 Uhr) Olympiakos Piräus im Rahmen der UEFA Champions League im SIGNAL IDUNA PARK gastiert. Vier Tage darauf (Samstag, 05.11., 15.30 Uhr) reist der VfL Wolfsburg an.

Fußball-Bundesliga, 10. Spieltag
BORUSSIA DORTMUND - 1. FC KÖLN 5:0 (3:0)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Kehl - Götze, Kagawa, Großkreutz - Lewandowski
1. FC Köln: Rensing - Riether, Sereno, Jemal, Eichner - Matuschyk, Jajalo - Chihi, Lanig, Peszko - Podolski
Einwechselungen: 46. Kuba für Götze, 57. Leitner für Bender, 71. Gündogan für Kagawa - 46. Roshi für Peszko, 58. Clemens für Chihi, 71. Pezzoni für Jajalo
Tore:
1:0 Kagawa (7., Großkreutz), 2:0 Schmelzer (25., Bender), 3:0 Lewandowski (44., Bender), 4:0 Lewandowski (50., Großkreutz), 5:0 Kehl (66., Kuba)
Eckstöße: 2:3 (Halbzeit 2:1), Chancenverhältnis: 10:1 (7:0)
Schiedsrichter: Dr. Brych (München), Gelbe Karten: Kehl, Subotic - Matuschyk, Sereno
Zuschauer: 80.200. Wetter: sonnig, 12 Grad

 
Quelle: http://www.bvb.de

Zurück